Das Auto fing Feuer – doch die Mutter entschloss sich, ihre Kinder nicht aus den Flammen zu ziehen

Als Rachel Martin und ihre fünf Kinder vor einem Vergnügungspark parkten, sprang das Auto auf einmal nicht mehr an. In einem Interview mit News Channel 5 sagt Rachel:

„Plötzlich gingendie Warnleuchten an und das Auto ist mir abgestorben. Ich habe gesehen, wie plötzlich Rauch aus der Motorhaube aufstieg, aber ich habe nicht verstanden was los war, bis mein 11-jähriger Sohn aus dem Auto stieg und mir sagte, dass es brennen würde.“

Rachel war starr vor Panik. Ihr erster Instinkt war es, die Kinder aus dem Auto zu bringen, aber dann entschloss sie sich, es nicht zu tun.

„Alles passierte so schnell, ich war geschockt.“

In den nächsten Sekunden fing das Auto richtig an, Feuer zu fangen. Rachel realisierte, dass sie keine Zeit mehr hatte, die Kinder aus dem Auto alleine zu bringen also schrie sie:

„Alle raus aus dem Auto! Schnell!“ Sie schrie, während sie hilflos versuchte, eine Flamme mit ihrem Fuß auszutreten. Das Feuer brannte sich jedoch durch ihren Schuh bis zu den Socke, und hinterließen schwere Brandwunden auf ihrem Fuß.

Alle schafften es auf wundersame Art und Weise, das Auto zu verlassen, auch wenn sie alle noch im Auto waren, als es zu brennen begonnen hatte.

Hand in Hand rannten sie von dem brennenden Auto davon, falls es zu einer Explosion kommen würde.

Die Kinder kamen unverletzt davon, Rachel jedoch hatte Brandwunden 2. und 3. Grades an ihrem Fuß davongetragen.
Nun warnt sie jedem mit ihrem Facebook Post:

„Öffnet niemals die Motorhaube, wenn ihr Rauch aufsteigen seht. Steigt aus dem Auto so schnell wie möglich aus. Haltet euch nicht an Gegenständen fest, ihr könnt sie wieder ersetzen. Rettet euch selbst,“ schreibt sie.

Rachel und ihre Kinder sind sehr dankbar darüber, dass sie das Glück hatten, noch rechtzeitig aus dem Auto zu kommen. Teile diesen Artikel, um andere über die Gefahr aufmerksam zu machen!