Der Arzt blieb drei Tage in der Höhle mit den Kindern – als er herauskam, bekam er eine tragische Nachricht

Der Arzt blieb drei Tage in der Höhle mit den Kindern – als er herauskam, bekam er eine tragische Nachricht

Mittwoch, 11 Juli 2018

Der australische Arzt war einer der Helden bei den Rettungsarbeiten, die drei Tage in der Höhle bei den Kindern geblieben waren. Er war auch einer der Letzten. Aber als er herauskam, wurde er mit einer sehr tragischen Nachricht konfrontiert.

Nachdem die Jungs und ihr Trainer fast drei Wochen in der Höhle eingesperrt waren, sind nun alle gerettet und alle, die an der Rettungsarbeit beteiligt waren, sind wahre Helden. Einer dieser Helden ist der australische Arzt Richard Harris.

Neben seinen beruflichen Fähigkeiten als Anästhesist verfügt Richard Harris über langjährige Erfahrung als Taucher in Höhlen. Und als die Jungs in der Höhle für eine Woche verschwunden waren, verließ Richard Harris seinen Urlaub in Thailand und bot an, bei der Rettungsarbeit zu helfen, schreibt BBC.

Richard Harris ging in die Höhle und blieb drei volle Tage bei den Kindern. In der Höhle konnte der Arzt sehen, welche am meisten litten, und aufgrund seiner Einschätzung entschied man, in welcher Reihenfolge die Jungen gerettet werden sollten. Einige der Jungen waren in einem schlechten Zustand und mussten zuerst herauskommen.

Nach der Rettung aus der Höhle, traf Richard Harry eine unglaubliche Feier – aber auch eine tragische Nachricht. Sein Vater war in Australien am Tag der Rettung verstorben.

„Es ist eine traurige Nachricht für Harris und seine Familie, die durch die körperliche und emotionale Belastung vergrößert wird, die er während der erfolgreichen Rettungsaktion erlitten hat,“ Direktor Andrew Pearce zu Arzt zu ABC Adelaide.

Er fährt fort:

„Harris kommt bald nach Hause und wird dann mit seiner Familie einen verdienten Urlaub nehmen. Er hat darum gebeten, dass die Familie in Ruhe gelassen wird.“

Australiens Außenministerin Julie Bishop verspricht, dass Richard Harris nach seiner Rückkehr zusammen mit anderen australischen Bürgern geehrt wird, die ebenfalls an der Rettungsaktion beteiligt waren.

„Die Bemühungen von Doktor Harris waren außerordentlich, und ich hoffe, dass wir die Chance haben, dem gesamten Rettungsteam bei der Rückkehr nach Australien zu danken“, sagte der Außenminister zu ABC News.

Es tut uns leid für die tragische Nachricht, die Richard Harris getroffen hat. Er ist wirklich ein Held und verdient es, für seine erstaunlichen Bemühungen sowohl geehrt zu werden.

Husky ist wütend auf seine Besitzerin – aber mit diesem Trick der jungen Frau hatte der Hund nicht gerechnet!

Der Mann bestiehlt die 93-jährige Rollstuhlfahrerin und er bekommt das, was er verdient!

Großmutter bringt alle zum Lachen, wenn sie ihre „einfachste Methode“ zeigt, ein Spannbetttuch zu falten

Papagei sieht sein Idol Pavarotti im Fernsehen – so ein Duett habt ihr sicher noch nicht gesehen!

Mutter versteht nicht, warum ihr Sohn kein Gemüse essen will – bis sie den Vater beim Füttern filmt!

Vater gerät in Panik, als seine 4-jährige Tochter einen BH im Auto findet – dann wird er die Wahrheit heraus