Der Busfahrer hat den Verdacht, dass ein Kind entführt wurde. Dann stoppt er den Bus und tut etwas Geniales!

Am vergangenen Wochenende wurde berichtet, dass ein 3-jähriger Junge von seiner Mutter in einer Bibliothek außerhalb von San Francisco verschwunden war. Etwa eine Stunde später sah der Busfahrer, Tim Watson, einen Mann und einen kleinen Jungen in seinem Bus, auf die die Beschreibung, die von der Polizei geschickt worden war, genau passte.

Tim reagierte nicht im ersten Augenblick, aber dann sah er, dass der Junge weinte. Tim selbst hat zwei Kinder und es war in diesem Augenblick, als sich sein Vatersinstinkt in ihm rührte. Tim dachte sich einen brillanten Plan aus, um den Jungen zu retten, ohne dass der Entführer suspekt werden würde.

An einer Haltestelle ging er wieder aus dem Bus und sagte, die Passagiere sollten nach einem grünen Rucksack suchen, den jemand vergessen hatte. Was er wirklich wollte war, den Jungen richtig zu sehen und zu überprüfen, ob die Beschreibung seiner Kleidung auf die des Opfers passte.

Als er wieder im Fahrersitz saß, rief er leise die Polizei an und alarmierte sie. Beim nächsten Halt war die Polizei da und konnten den Entführer an Ort und Stelle verhaften. Der Junge, der durch den Vorfall traumatisiert war, wurde schnell mit seiner besorgten Mutter vereint.

Tim wird nun als Held von der Mutter, der Polizei und Eltern weltweit gefeiert. Wir wagen kaum daran zu denken, wie es ausgegangen wäre, wenn Tim nicht so schnell gehandelt hätte und diese gewagte Aktion in dieser Situation gemacht hätte.

“Ich tat das, was jeder Elternteil in meiner Situation getan hätte”, sagte er in einem Interview

Ein echter Alltagsheld!