Freitag, 17 August 2018

Der Hund ist angeleint, sodass er seinen Kopf nicht bewegen kann - dann reagiert der Nachbar

Wachhunde sind sehr üblich und man findet sie überall. Sie können etwas angsteinflößend sein und man möchte eher seine Distanz wahren. Aber jene, die Wachhündin Carla besaßen, waren nicht verängstigt, sie waren einfach nur grausam.

Außerhalb eines Autohandels in San Jose in Costa Rica saß Cala und beobachtete. Die Besitzer gaben ihr nicht genügend zu essen noch brachten sie sie zum Tierarzt.

Cala wurde dann so krank, dass sie nicht mehr stehen konnte. Und anstelle sie untersuchen zu lassen, wurde sie angekettet. Die Kette hinderte sie daran, ihren Kopf zu senken.

Cala erging es immer schlechter und sie bekam Probleme mit dem Atmen.

Die Zeit war knapp und sie war dem Sterben nahe. Glücklicherweise entdeckten die Nachbarn Cala und wie schlecht sie behandelt wurde. Die Nachbarn kontaktierten die Polizei die daraufhin ein lokales Tierheim kontaktierten. 

Sie wollten Cala helfen aber es stellte sich als nicht so einfach heraus. Sie werden nie vergessen, als sie den Hund das erste Mal sahen.

"Ich fühlte mich verzweifelt und frustriert," sagt Lya Battle, Gründerin des Territorio de Zaguates Tierheim, zu The Dodo und führt fort:

"Es war ein furchtbarer Anblick. Geraubt von Würde und bereit aufzugeben. Es war ein Hund, dessen Seele gebrochen war. Sie wartete nur noch auf ihr Ende, um dem Albtraum zu entkommen. 

Die Polizei schaffte es, Cala von ihrem Besitzer zu befreien und brachte sie zum Tierarzt. Sie behandelten ihre furchtbaren Wunden.

Daraufhin wurde sie ins Tierheim gebracht, um sich von ihren körperlichen und seelischen Wunden zu erholen. 

Es dauerte einige Zeit, bis sich Cala erholte. Die Wunden waren tief und sie schien andere Hunde nicht zu mögen. Die Mitarbeiter dachten sich jedoch, dass sie wohl noch nie einen Hund begegnet war oder sie darauf trainiert war, diese zu attackieren.

Langsam fing Cala an, Menschen und Hunde im Tierheim zu vertrauen. 

"Es ging ihr besser jeden Tag und ihre Persönlichkeit kam zum Vorschein. Sie fing an, Menschen zu vertrauen," sagt Lya Battle.

Aber die Geschichte endet hier nicht. In diesem Sommer schlichen sich 11 Menschen in das Tierheim und legten vergiftete Köder aus. 16 Hunde starben. Cala as den Köder auch, aber sie überlebte.

Cala ist eine echte Kämpferin, die Folter, Hunger und Krankheit überwunden hat. Nun lebt sie bei einer Pflegefamilie, die sie mit Liebe und Sicherheit überschüttet. 

Es gibt nichts Schlimmeres, als Menschen, die Unschuldigen so viel Leid zu tun. Wir sind glücklich, dass Cala gerettet wurde - sie verdient all die Liebe und Sicherheit - wie alle Tiere!

Gast erstickt am Essen - Dieser mann zögert keine Sekunde und rettet sein Leben auf spektakuläre Weise

Feuerwehrmänner retteten 8 Welpen, aber dann stellten sie fest, dass die Tiere überhaupt keine Hunde sind

Dieses Schaf wird in einer Schaukel gefangen - die Flucht erzeugt dann urkomische Bilder

Krankenhauspersonal bildet eine Ehrenwache für den Vater, dessen Organe 50 Leben gerettet haben

Hund weigert sich, über die Türschwelle zu gehen - der Grund bringt uns zum Lachen!

Hier vereinen sich die Grease Stars nach 40 Jahren wieder - ein inniger Kuss zwischen Olivia und John entsteht

Eltern feiern "leeres Nest" mit Foto-Shooting, nachdem Kinder aus dem Haus sind

Eine Frau filmt ein scheinbar ruhiges Wasser aus einem Boot, als plötzlich alles zu zittern beginnt

Dieser Hund muss einen Hindernisparkur meistern - nun lachen Millionen

Polizistin sieht ein hungriges und verlassenes Baby - sie reagiert schnell und stillt es

Ist dieser Traumjob etwas für dich? Du musst auf 55 Katzen in einem griechischen Inselparadies aufpassen

Älterer Mann schämte sich, weil er so langsam ist - die Antwort der Kassiererin bringt die Schlange zum Stehen