Der Vater ruft auf der Autobahn um Hilfe – niemand hält an, bis zwei Retter plötzlich erscheinen!

Wir schreiben gerne über positive Geschichten, die euren Tag besser machen. Geschichten, die zeigen, dass unsere Gesellschaft nicht so schlecht ist, wie wir denken, und genau das ist so eine Geschichte. Es geht um zwei Rettungsfahrzeuge, die zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war.

Ein Kind zu haben, kann manchmal beängstigent sein: es kann so viel passieren und man will nur das beste für sein Kind.

Georgeanna Miera und Jose Rodriguez aus Albuquerque wissen das alles. Als ihr 10 Monate alte Sohn anfing, zu husten, weil er sich verschluckt hatte, fühlten sie sich hilflos. Sie waren auf der Autobahn und konnten nichts machen.

Sie versuchten alles, um ihr Kind zu retten, aber nichts half. Sie hielten an der Seite an und der Vater schrie um Hilfe, aber niemand hielt an. Doch dann plötzlich stoppten zwei Fahrzeuge, welches der Vater als die “Retter” bezeichnet.

Getting a child can be quite scary: the so creates a lot of uncertainties. You want always the best for your child and his / her safety first. But sometimes you feel powerless in certain situations.

Zufälligerweise fuhren gerade Rettungsfahrzeuge vorbei. Sie sahen den Vater und stoppten sofort. Amy Lynn Chapek und Flores eilten aus dem Auto um das Baby zu retten.

Die Familie nennt es ein Wunder und sind sehr dankbar dafür. Sie wollten etwas für die zwei Rettungskräfte tun, doch sie wollten nichts akzeptieren. Das Paar entschloss sich daraufhin, Geld an eine gemeinnützige Organisation in deren Namen zu spenden.

Wir wollen nicht daran denken, wenn diese zwei Rettungskräfte nicht vor Ort gewesen wären! Schau es dir selbst im nachfolgenden Video an und teile es mit deinen Freunden!


Das könnte auch interessant sein...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>