Der Vogel ist am Zaun festgefroren – aber schaut einmal auf die linke Seite des Bildes!

Als Nelson Wilson seine Pferde am Neujahrstag füttern wollte, sah er etwas am Stahlzaun nähe des Wassertankes sich bewegen. Als er näher hinsah, realisierte er, dass ein kleiner Spatz um sein Leben kämpfte – seine Füße waren am kalten Metall festgefroren.

“Es ist nicht ungewöhnlich, für Vögel aus einem erwärmten Wassertank zu trinken,” schreibt Nelson auf YouTube. “Dieser Vogel hatte leider das Pech, dass seine Füße nass geworden sind und sich dann am Zaun festgefroren haben.”

Glücklicherweise hatte der Vogel Glück im Unglück. Nelson konnte nicht mit ansehen, wie der kleine Vogel verzweifelt versuchte, sich zu befreien, also beschloss er zu handeln.

Zuerst versuchte er, die Füße des Vogels zu erwärmen, in dem er seine Hand gegen den Zaun hielt und die Flügel des Vogels festhielt. Dann kam ihn die Idee, dass er warme Luft gegen die Füße blasen könnte, damit das Eis schneller schmelzte.

“Sorgsame Bewegungen mit meinem Daumen haben dann den Vogel befreit, was mich sehr glücklich machte … was für ein schöner Start in das Jahr!”

Wir können nicht anders als zustimmmen – sieh dir das nachfolgende Video an und teile es, wenn du denkst, dass Nelson das Richtige getan hat!

Teile dies auf Facebook!

Das könnte auch interessant sein...