Die Ärzte rieten ihr aufgrund ihrer Haut zu einer Abtreibung – jetzt beweist sie allen, dass sie falsch lagen

Als die 23-jährige Stephanie Turner geboren wurde, wurde schnell klar, dass sie die unheilbare Krankheit Harlekin Ichthyose hatte. Die erbliche Hauterkrankung ist selten, und viele Kinder überleben bis zum Erwachsenenalter nicht. Stephanie hatte jedoch Glück – Sie war eine von denen, die allen Widrigkeiten zum Trotz, überlebte.

Die Krankheit macht Stephanies Haut dick, rot und empfindlich, und sie muss verschiedene Medikamente nehmen und sich regelmäßiger Physiotherapie unterziehen. Sie wurde in der Kindheit gemobbt und musste sich lachenden und abwertenden Blicken aussetzen. Doch trotz ihrer Erkankung war sie fest entschlossen, ein normales Leben zu leben.

Heute ist die 23-Jährige verheiratet und hat zwei Kinder. Stephanie ist eigentlich die erste und einzige Person mit Harlekin Ichthyose mit Kindern, und zuerst waren die Ärzte sehr negativ und wollten, dass sie eine Abtreibung hat.

„Die Ärzte wussten nichts. Ich war die erste, die trotz ihrer Krankheit Kinder in Betracht zog,“ sagt Stephanie zu Barcroft TV.

Stephanie entschloss sich entgegen der Meinung der Ärzte, ihr Baby zu behalten – und glücklicherweise tat sie es! Es stellte sich heraus, dass die Schwangerschaft sogar ihre Symptome linderte und nur neun Monate später brachte sie ihren gesunden Sohn Willie zur Welt.

„Die Schwangerschaft war absolut wunderbar. Ich hatte so viel Energie und meine Haut ist viel besser geworden,“ sagt sie.

Nur acht Monate nach ihrem ersten Kind, wurde sie wieder schwanger. Dieses Mal mit einer Tochter, die später Olivia genannt werden würde. Weder Willie oder Olivia litten an Harlekin Ichthyose, und die ganze Familie ist sehr glücklich zusammen.

Schau dir mehr von Stephanie’s Lebensgeschichte im nachfolgenden Video an und vergiss nicht, es mit deinen Freunden und Bekannten zu teilen!