Die Ärzte sagten, sie würde ihren 40. Geburtstag nicht erleben – 116kg leichter nimmt sie am Triathlon teil

Noch vor zwei Jahren wog Elena „Elle“ Goodall über 180kg und konnte nicht mehr ihre eigenen Schuhe zubinden. Sie konnte auch nicht mehr ohne Hilfe aufstehen, aß unglaubliche Mengen an Fast Food zum Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Wie Elena zu Independent sagt, war sie von KFC und McDonalds abhängig und hatte mit 26 Jahren bereits Diabetes und Schlafapnoe aufgrund ihres Übergewichtes. Aber es dauerte eine lange Zeit, bis sie Einsicht bekam, die sie so dringend benötigte.

Als Elena zum Arzt ging, wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Essverhalten zum frühzeitigen Tod führen würde – sie würde noch vor ihrem 40. Lebensjahr sterben, wenn sie so weitermachen würde. Es war ein alarmierendes Zeichen für Elena und gleich darauf beschloss sie, ihr Leben zu verändern.

Nach einem Magenbypass hörte Elena mit all dem Fast Food auf und fing an, Sport zu betreiben. Die 29-Jährige war fest entschlossen, gegen das Schicksal, dass ihre Ärzte ihr mitteilten, anzukämpfen. Sie wusste, sie müsste sich ändern und setzte sich ein hohes Ziel – an einem Triathlon teilnehmen.

Gesagt getan – Elena beginn zu laufen, schwimmen, und zu gehen. Es war harte Arbeit, aber gerade einmal zwei Jahre später erreichte sie ihr Ziel und nahm an einem Triathlon teil.

Heute hat Elena über 116 kg verloren und hat bei mehreren Triathlon Wettbewerben teilgenommen. Und niemand ist stolzer auf sie als sie selbst.

„Zu sagen, dass ich stolz bin, ist eine Untertreibung. Ich weine darüber, wie stolz ich bin, dass ich es in weniger als 2 Jahren geschafft habe, mein Leben komplett zu verändern und ein Ironman zu bekommen,“ schreibt Elena auf Instagram.

Heute ist Elena eine komplett neue Person – innen und außen – und wir stimmen ihr zu: Zu sagen, ihr Gewichtsverlust ist inspirierend, ist eine Untertreibung!