Naturfotograf fotografiert Polarwölfe – und hält einen ganz besonderen Moment fest

Naturfotograf fotografiert Polarwölfe – und hält einen ganz besonderen Moment fest

Montag, 16 April 2018

Das Tierreich fasziniert uns einfach immer wieder. Es gibt so viel Tolles und Schönes zu entdecken! Das nachfolgende Video ist ein perfektes Beispiel dafür.

In dem Video sehen wir Polarwölfe, eine Unterart der Wölfe, die in Nordamerika ihre Heimat haben. Sie leben hauptsächlich in Kanada, Alaska und auch in Grönland. Bereiche, wo es sehr viel Schnee gibt und die Temperaturen schon einmal unter die -50°C fallen können. Während der Witterungsverhältnissen und den kalten Temperaturen können sich Menschen dort sehr selten ansiedeln. Der Polarwolf genießt diese Temperatur jedoch.

Wölfe kommunizieren auf verschiedenen Wegen. Hauptsächlich mit ihrer Körpersprache, aber auch mit Geräuschen wie das Heulen. Und das konnte der Naturfotograf Gunther Kopp sehr gut einfangen. In diesem Video, welches in einem Naturpark in Deutschland gefilmt wurde, sehen wir drei Polarwölfe. Verschiedene Wölfe leben in diesem Naturpark.

Plötzlich beginnt einer der Wölfe zu heulen und die anderen folgen bald nach. Ein wenig später hören wir eine andere Gruppe Wölfe in der Distanz heulen, als eine Reaktion. Es ist sehr einzigartig.

Schau es dir selbst im nachfolgenden Video an und zögere nicht, dies mit deinen Freunden zu teilen, wenn du es genauso faszinierend gefunden hast!

Einbrecher wandert durch das Haus: Er ergreift die Flucht, als die „Alarmanlage“ der Familie reagiert

Der Welpe ist der beste Freund dieser drei kleinen Kätzchen – und es ist einfach so niedlich

Arzt unterbricht die Stunde und geht zu dem Teenager – als sie versteht wer er ist, bricht sie in Tränen aus

Diese Frauen haben Brustkrebs überlebt – und zeigen uns, wie sie sich dank Tattoos besser fühlen

Das fast ausgestorbene Dorf Houtong wurde wiederbelebt – und ist nun ein Paradies für Katzenliebhaber

Die Tränen fließen, als der Priester singt – Simon ist begeistert: „Der beste Auftritt überhaupt!“