Sie lässt ihren Hund in der Kälte stehen – schau dir die Reaktion dieses Mannes an, der an ihm vorbeigeht

Es ist ein Irrglaube, wenn man denkt, das Hunde aufgrund ihres dicken Felles keine Kälte spüren. Es mag zwar bis zu einem bestimmten Grad stimmen, aber wenn die Temperaturen extrem sinken, kann selbst das dickste Fell einen Hund nicht beschützen. So auch wie in diesem Fall.

Während sein Frauchen in die Postfiliale ging, ließ sie ihren Hund draußen angeleint, bei einer Temperatur von ungefähr -30°C! Glücklicherweise kam ein Mann vorbei, der den Hund zitternd sitzen sah und er zögerte nicht, näher ran zu kommen und ihn anzuwärmen, während sie auf sein Frauchen warteten.

dog-outside-1
petsfan

Dank des Mannes froren die Pfoten des Hundes nicht ein, eben weil der Mann bei ihm blieb, bis dessen Frauchen alles erledigt hatte. Wir hoffen, dass sie ihre Lektion gelernt hat und ihren Hund das nächste Mal bei solchen Temperaturen nicht draußen alleine lassen wird.

dog-outside-2
petsfan

Zögere nicht, diese wichtige Nachricht mit deinen Freunden und Bekannten zu teilen!